Ausbildung zur/zum Elektroniker/-in - Betriebstechnik -

Die Elektroniker sind in der Energiebranche -wie im Handwerk und in der Industrie- gesuchte Fachkräfte. Sie werden in Bereichen wie Elektronik und Elektrotechnik oder Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik eingesetzt. 

Ausbildungsdauer:    

3,5 Jahre (mit der Möglichkeit, um 6 Monate zu verkürzen)

Ausbildungsbeginn:    

jeweils der 01. August des laufenden Jahres
(Bewerbungsfrist: 31. Oktober des Vorjahres)

Vorausgesetzter Schulabschluss:    

Fachoberschulreife bzw. guter Hauptschulabschluss

Ausbildungsorte:

Stadtwerke Unna - Zentrale Ausbildungswerkstatt der Stadtwerke Dortmund (DSW21) - Freiherr-vom-Stein Berufskolleg in Werne

Ausbildungsverlauf:    

Die ersten 18 Monate verbringen die Auszubildenden in der Zentralen Ausbildungswerkstatt der Stadtwerke Dortmund (DSW21). Hier schließen sie eine Grundausbildung ab, in der ein breites Fundament an Wissen und Können gelegt wird. Im Fokus steht das Berechnen, Dimensionieren, Aufbauen und Ausmessen elektronischer Schaltungen, Dokumentieren der Arbeiten, Montieren und Verdrahten von Geräten, Bestücken und Löten von Leiterplatten sowie Inbetriebsetzungen und das Beheben von Störungen. Teil 1 der Abschlussprüfung schließt die Grundausbildung ab.

Die restliche Ausbildungszeit verbringen die Auszubildenden bei den Stadtwerken Unna und durchlaufen verschiedene technische Fachabteilungen (wie z. B. die 1kV-Netzabteilung und 10kVSchaltanlagen). Konkret helfen sie mit bei der Montage oder Auswechselung von Stromhausanschlüssen, bei der Wartung von Stationen und bei den Reparaturarbeiten im Straßenbeleuchtungsnetz.

Netzübergreifend werden auch Einblicke in die Netzabteilung Gas und in die Dokumentationsabteilung vermittelt.

Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, besuchen die Auszubildenden je nach Ausbildungsjahr ein oder zwei Tage pro Woche das Freiherr-vom-Stein Berufskolleg in Werne.

Ausbildungsprüfung:    

Die Prüfung besteht aus 2 Blöcken, die aufeinander aufbauen:

Teil 1 besteht aus situativen Gesprächsphasen und einer schriftlichen Aufgabenstellung.

Teil 2 wird am Ende der Ausbildung abgelegt und besteht aus einem betrieblichen Auftrag oder einer praktischen Aufgabe und einer schriftlichen Aufgabenstellung.

Wir suchen junge, technisch interessierte Menschen, die gute Kenntnisse in Mathematik und Physik haben sowie zuverlässig und teamfähig sind. Sie sollten ein räumliches Vorstellungsvermögen mitbringen und über ein gutes Hör- und Sehvermögen verfügen.

Informationen und Tipps für Bewerber finden Sie auf unserer Seite "Bewerbungstipps" und in unserer Ausbildungs-Broschüre.

 <- Zurück zur Übersicht