Unternehmen Stadtwerke Unna

Volle Energie für Unna

Die Stadtwerke Unna GmbH ist Dienstleisterin für rund 60.000 Bürger des Versorgungsgebietes sowie für eine wachsende Zahl externer Kunden. Sie ist für die Entwicklung und Bündelung umweltrelevanter Aktivitäten auch Motor des Konzerns Kreisstadt Unna. Die Stadtwerke erfüllen viele Dienstleistungen für die Holding und die Stadtverwaltung.

Der kommunale Energiedienstleister bietet seinen 32.500 Kunden den maßgeschneiderten Service mit allen Modulen zum Bereich Strom, Erdgas und Wärme. Den größten Teil der Energie beziehen die Stadtwerke Unna von Vorlieferanten.

Die Stadtwerke Unna GmbH betreiben für die Kommune nicht nur die Energiedienstleistung, sie übernehmen auch zahlreiche weitere Aufgaben für die Konzern-Mutter und das Gemeinwesen. So ist das Team des Unternehmens auch federführend für die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Unna, für die städtischen Tiefgaragen, das Parkhaus Massener Straße und die Schwimmsporthalle tätig.

Ausgehend von ihrer ökologischen Grundphilosophie sind die Stadtwerke Unna dazu übergegangen, Energie auf möglichst umweltschonendem Wege selbst zu erzeugen. Dazu sind fünf Blockheizkraftwerke, eine Windenergieanlage und Photovoltaik-Anlagen in Unna realisiert worden. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen sehr erfolgreich für innovative Wege zur Energieeffizienz und unterstützt Privat- und Geschäftskunden beim Umstieg auf erneuerbare Energien. Das Umweltmanagementsystem der Stadtwerke Unna ist nach dem EU-Ökoaudit und der ISO 14001 zertifiziert.

Details zur Umweltpolitik und zu den einzelnen Ökoprojekten der Stadtwerke Unna finden Sie in unserer jährlich erscheinenden Umwelterklärung.

Die Erfolge des Unternehmens werden jährlich von externen Gutachtern geprüft, bestätigt und veröffentlicht. So erhielten die Stadtwerke Unna beim „Deutschen Umwelt-Reporting Award 2005” der deutschen Wirtschaftsprüferkammer in der Kategorie der kleinen und mittelständischen Unternehmen die Auszeichnung für den „besten Umweltbericht" Deutschlands.
 

Die Ursprünge der Stadtwerke Unna GmbH sind eng mit der Gasversorgung verknüpft, die vor mehr als 150 Jahren aufgenommen wurde. Die Stromversorgung kam erst in im vergangenen Jahrhundert hinzu, gewann spät, aber nachhaltig an Bedeutung für die Entwicklung der Stadt wie des Unternehmens. Am 28. September 1907 wurde das Stromnetz in Betrieb genommen, die ersten Bogenlampen entlang der Bahnhofstraße leuchteten auf. Strom konnte sich in Unna auch nur langsam gegen das vormalige Stadt- bzw. Kokereigas durchsetzen: Im Jahre 1909 wurden nur 55 Lichtanschlüsse und weitere 29 Anschlüsse für Kraftzwecke gezählt.

Ihren Siegeszug trat die Elektrifizierung erst nach dem Zweiten Weltkrieg, namentlich in den 1950er-Jahren an. Zu diesem Zeitpunkt wurde elektrischer Strom im großen Rahmen für die Industrialisierung, aber auch für die privaten Haushalte benötigt. Trotzdem blieb das Konkurrenzverhältnis zwischen Strom und Erdgas lange bestehen - deutlich abzulesen an der Straßenbeleuchtung: Erst 1975 wurden die letzten Gaslaternen im Stadtgebiet abgeschaltet, der elektrische Strom hatte seinen Siegeszug spät, dafür aber nachhaltig beendet. 
 

Eigene Erzeugungsanlagen
1992 wurde das erste Blockheizkraftwerk Brockhausplatz/Gartenvorstadt in Betrieb genommen, ein Jahr später ging die Windenergieanlage Ostenberg/Billmerich ans Netz. Seit dieser Zeit sind die Stadtwerke Unna beim Thema Klimaschutz Vorreiter in der Region.  
 

Unternehmensstruktur

Erzeugungsanlagen der Stadtwerke Unna

Imagefilm: Unsere Energie für Unna

Der Imagefilm wurde von LOST TAPE in Unna produziert. 

 

Nach oben