Die Stadtwerke Unna unterstützen Unternehmen und Handwerksbetriebe beim Einstieg in die E-Mobilität.

Ladeinfrastruktur für Unternehmen

Möchten Sie das Thema Elektromobilität in Ihrem Unternehmen voranbringen?  Mit einer eigenen Ladeinfrastruktur für Elektroautos tragen Sie aktiv zur Energie- und Mobilitätswende bei. Und auch Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden können davon profitieren. 

Eine eigene Ladeinfrastruktur bietet viele Vorteile: Angestellte können Ihre E-Autos während der Arbeitszeit im Betrieb aufladen. Eine eigene Ladeinfrastruktur ist die Basis für einen elektrobetriebenen Fuhrpark. Und das Laden vor Ort spart letztlich Zeit und Ressourcen. Auch Kunden und Gäste können ihre elektrisch betriebenen Autos künftig bei Ihnen aufladen. Damit verbessern Sie Ihr Image als verantwortungsbewusstes Unternehmen und sorgen für positive Kundenbeziehungen.

Für Geschäftskunden, die mit Elektroautos im Alltagsverkehr unterwegs sind, bieten wir den Fahrstromtarif MobilWatt zu attraktiven Konditionen an.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Corona-Pandemie und einer sehr hohen Nachfrage aktuell zu Lieferverzögerungen bei Wallboxen kommen kann!

Ökomat 11 kW

  • Leistung: 11 kW > KfW-förderfähig
  • Hersteller: alcona Automation GmbH
  • Angeschlagenes Kabel: 5 Meter
  • Maße (in mm): 290 x 120

587,39 Euro

Ökomat 22 kW

  • Leistung: 22 kW
  • Hersteller: alcona Automation GmbH
  • Angeschlagenes Kabel: 5 Meter
  • Maße (in mm): 290 x 120

671,43 Euro

eBox professional

  • Leistung: bis 22 kW > KfW-förderfähig
  • Hersteller: innogy
  • Angeschlagenes Kabel: 6,5 Meter
  • Maße (in mm): 180 x 450 x 170

1.175,63 Euro

AMTRON Xtra 11 C2

  • Leistung: 11 kW > KfW-förderfähig
  • Hersteller: Mennekes
  • Angeschlagenes Kabel: 5 Meter
  • Maße (in mm): 475 x 259 x 220

1.427,73 Euro

AMTRON Xtra 22 C2

  • Leistung: 22 kW
  • Hersteller: Mennekes
  • Angeschlagenes Kabel: 5 Meter
  • Maße (in mm): 475 x 259 x 220

1.553,78 Euro

*Der Ökomat entspricht der Wallbox Stromat der alcona Automation GmbH. Die Variante mit 11 kW Ladeleistung ist KfW-förderfähig.

Hinweis: Die angegebenen EUR-Preise sind Nettopreise.

Schritt für Schritt zur eigenen Ladesäule

Sie denken über die Installation einer eigenen E-Ladesäule für Ihr Unternehmen nach?

  1. Erstellen Sie eine erste unverbindliche Angebotsanfrage für Ihr Rund-um-sorglos-Angebot von den Stadtwerken Unna. Kontaktieren Sie uns persönlich oder senden uns Ihre Anfrage per E-Mail an office(at)sw-unna.de.

    Sie verfügen bereits über entsprechendes Know-how und möchten Ihre Ladestation selbst installieren? Dann senden Sie den von Ihrem Elektroinstallateur ausgefüllten Netzanschlussantrag an office(at)sw-unna.de.
     
  2. Wir prüfen Ihre Angaben und kontaktieren Sie zur Vereinbarung eines Termins vor Ort.
     
  3. Angebotserstellung und Beauftragung
     
  4. Der Weg ist frei zur neuen Ladestation für Ihr Unternehmen. Ihr Installateur errichtet nach Terminabsprache die Ladesäule vor Ort.
     
  5. Geschafft! Ab sofort können Sie Ihr E-Fahrzeug sicher und bequem an Ihrem Firmenstandort laden.

Förderung Ladeinfrastruktur

  1. Kostenvoranschlag / Angebot einholen.
  2. Förderantrag ausfüllen, Angebot hochladen.
  3. Erhalt der automatischen Eingangsbestätigung.
  4. Vorzeitige Umsetzung bei Fahrzeugen und Ladestationen → erlaubt (gilt nicht für Kommunen).
  5. Erhalt des Zuwendungsbescheides.
  6. Ausfüllen des Verwendungsnachweises.
  7. Erhalt der Überweisung auf Ihr Konto.

Das Land NRW fördert die Errichtung stationärer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im nicht-öffentlich zugänglichen Bereich z.B. für den Fuhrpark, für Mitarbeiter, Kunden oder Mieter).

Hier finden Sie Informationen zur Förderung von Ladesäulen im nicht-öffentlichen Bereich.

Das Land NRW fördert die Errichtung stationärer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im öffentlich zugänglichen Bereich.

Hier finden Sie Informationen zur Förderung von Ladesäulen im öffentlich zugänglichen Bereich.

Nach oben

Lars Krüger
Vertrieb Elektromobilität
Ulf Schimion
Abteilungsleiter Geschäftskundenbetreuung