Smarte Ladelösungen

Wir machen Ihr Eigenheim zur Stromtankstelle: Mit einer Wallbox können Sie Ihren E-Auto schnell, sicher und komfortabel laden. Ob Garage, Carport oder Freifläche – wir bieten passende Markenprodukte der Firma Mennekes.

Contracting - Unser Gesamtpaket für Sie:

  • Sie zahlen eine monatliche Pacht und müssen sich um nichts kümmern.
  • Wir sorgen für eine fachgerechte Installation.
  • Wartung und Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag sind 5 Jahre lang inklusive.
  • Nach Ablauf der 5 Jahre geht die E-Ladesäule in Ihr Eigentum über.
Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken!

Förderung privater Infrastruktur

Gegenstand der Förderung ist die Errichtung von stationärer Normalladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.

Voraussetzung für die Zuwendung für Ladeinfrastruktur ist, dass der für den Ladevorgang erforderliche Strom aus erneuerbaren Energien oder aus vor Ort eigenerzeugtem regenerativem Strom (z. B. Strom aus Photovoltaik-Anlagen) stammt. Der gelieferte Strom der Stadtwerke Unna für Privat- und kleine Gewerbekunden stammt aus erneuerbaren Energien (TÜV bestätigt).

Der Ladepunkt für Stellplatz, Garage oder Betriebshof wird mit 50 Prozent der Ausgaben bis maximal 1.000 Euro gefördert.

Förderfähig ist stationäre Normalladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung von mindestens 11 Kilowatt und maximal 22 Kilowatt. Zuwendungsfähige Ausgaben für Normalladepunkte sind zum Beispiel:

  • Ladesäule
  • Angeschlagene Kabel
  • Leistungselektronik
  • Anfahrschutz
  • Beleuchtung
  • Tiefbau
  • Fundament
  • Montage
  • Inbetriebnahme
  • Netzanschluss
  • Ertüchtigung eines bestehenden Hausanschlusses

Anträge können bei der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Förderprogramm.

Förderung für Unternehmen

Nicht-öffentliche Ladeinfrastruktur

Gegenstand der Förderung ist die Errichtung von stationärer, nicht-öffentlicher Normalladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von 11 bis 22 kW.
Die Förderquote beträgt 50 % der Ausgaben bis max. 1.000 Euro je Ladepunkt.

Öffentliche Ladeinfrastruktur

Gefördert wird die Errichtung von stationärer, öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur:

Normalladeinfrastruktur für Handwerker und kleinere Unternehmen (De-minimis-Beihilfe) mit einer Ladeleistung von 11 bis 22 kW. Die Förderquote beträgt 50 % der Ausgaben bis max. 5.000 Euro je Ladepunkt.

Schnellladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung von 100 bis 150 kW mit einer Förderquote von 40 % der Ausgaben bis max. 30.000 Euro je Ladepunkt.

Netzanschluss mit einer Förderquote von 40 % der Ausgaben bis max. 5.000 Euro für den Anschluss an das Niederspannungsnetz und bis max. 50.000 Euro für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz.

Anträge können bei der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Förderprogramm.

Fahrstromprodukt - Ihr Stromtarif für´s Auto

Die Stadtwerke Unna bieten für Kunden, die mit Elektroautos im Alltagsverkehr unterwegs sind den Tarif „Mobil-Watt" zu attraktiven Konditionen an: Jetzt hier informieren!