Häufig gestellte Fragen: Verfügbarkeit und Ausbau

 

Fragen und Antworten zum Ausbau und zur Verfügbarkeit des Glasfasernetzes in Unna. 

Ausbaugebiete

Die Stadtwerke Unna sind stetig dabei, ein schnelles und stabiles Internet durch den kontinuierlichen Ausbau des Glasfasernetzes zu gewährleisten. Mit dem Ziel, jeden Haushalt für die digitale Zukunft zu rüsten, plant das Unternehmen, in den kommenden Jahren das gesamte Gebiet von Unna flächendeckend mit Glasfaser auszustatten.  

Den Status des Glasfaserausbaus in Ihrer Gegend können Sie über die Homepage der Stadtwerke verfolgen. Dort wird es eine Ausbaukarte geben, die detaillierte Informationen über die einzelnen Bauphasen bereitstellt.

Nein, Sie müssen nicht für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in Ihrer Gegend bezahlen. Tatsächlich haben Sie die einmalige Möglichkeit, einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss zu erhalten. Die Stadtwerke Unna bauen in Projektgebieten aus und informieren die Bürgerinnen und Bürger durch ein Anschreiben und während der Vor-Ort-Veranstaltungen.

Nein, da das Glasfasernetz unabhänigig von Ihrer jetzigen Telekommunikationsanbindung (meist Kupfer) errichtet wird. 

Nein, die bestehenden Kupferkabel bleiben als Hausanschluss parallel bestehen. Der Glasfaserhausanschluss wird als neue Anbindung ins Haus montiert. 

Verfügbarkeit und Ablauf

Sie können die Verfügbarkeit von Glasfaser in Ihrem Bereich überprüfen, indem Sie unseren Verfügbarkeitscheck durchführen.

Dieser zeigt an, welche Adresse anschlussfähig ist. Sollte Ihr Bereich noch nicht abgedeckt sein, können Sie dort eine Interessensbekundung abgeben.

 

Um Ihr Interesse an einem Anschluss an das Glasfasernetz anzumelden, führen Sie einfach unseren Verfügbarkeitscheck durch.

Nachdem Ihr Auftrag bei uns erfasst wurde, bekommen Sie eine Auftragsbestätigung zugesandt. Falls Sie uns mit der Übernahme Ihres Anschlusses beauftragt haben, wird unser Serviceteam Ihren laufenden Vertrag für Sie kündigen und den bestehenden Anschluss und Ihre Rufnummer(n) zum Ende der Vertragslaufzeit übernehmen. Die Kündigung an Ihren Altanbieter verschicken wir erst, wenn unsere Leistungen für Sie erbracht werden können.

Falls Sie einen Neuanschluss bestellt haben, werden wir Ihren Anschluss zum nächstmöglichen Schaltungstermin herstellen. Sobald uns Ihr Schaltungstermin bekannt ist, kontaktieren wir Sie. Die nötigen Geräte und eine Installationsanleitung senden wir Ihnen ca. drei bis fünf Tage vor Ihrem Schaltungstermin zu. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass zwischen der Erfassung und der Mitteilung Ihres Schaltungstermins, planungsbedingt längere Fristen liegen können.

Sobald Glasfaser in Ihrem Bereich verfügbar ist und verlegt wurde, setzt sich ein Kooperationspartner mit Ihnen in Verbindung, um den Anschluss aktiv zu nehmen. Dieser Prozess dauert in der Regel nur wenige Wochen.

Nein, bei dem Produkt glaspower von den Stadtwerken Unna bekommen Sie alle Dienstleistungen aus einer Hand.

Wenn Sie von Ihrem jetzigen Anbieter einen reinen Telefonanschluss oder ein Kombi-Angebot (Telefon und Internet) beziehen, übernehmen wir alle nötigen Schritte zur Kündigung und Übernahme Ihres Anschlusses. Füllen Sie dazu nur unser Anbieterwechselformular aus.

Falls Sie Ihren derzeit bestehenden Vertrag selbst kündigen, können wir Ihnen leider keinen reibungslosen Übergang garantieren.

Falls Sie Ihren Telefon- oder Internetanschluss derzeit über einen zusätzlichen zweiten, separaten Vertrag beziehen, muss dieser zweite Vertrag von Ihnen selbst gekündigt werden. Gleiches gilt für sogenannte Preselection-Verträge.

Falls Sie Fragen haben oder nicht wissen, ob Sie mehrere Verträge haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Kontakt: Hotline: 0800 2001-000 | Mail: glaspower (at) sw-unna.de 

Die verbleibende Vertragslaufzeit teilt Ihnen ihr bisheriger Anbieter auf Anfrage gerne mit. Ob ein mögliches Sonderkündigungsrecht besteht oder Sie sonst etwas beachten müssen, können Sie gerne bei unserem Service-Team erfragen.

Nein. Wir kündigen für Sie. Wenn unser Glasfaser-Netzausbau noch andauert, kann es stets Unwägbarkeiten geben (Genehmigungsverfahren, Wetterbedingungen etc.).