Elektromobiles Carsharing für UKBS-Mieter

Die Stadtwerke Unna GmbH und die Unnaer Kreis- Bau- u. Siedlungs-gesellschaft mbH (UKBS) stellen ein neues Mobilitätskonzept für Wohnanlagen vor. Das gemeinsame E-Carsharing-Projekt ist attraktiv für Mieter und gut fürs Klima.

Unna. Weniger PKW auf der Straße bedeuten bessere Luft und mehr Le-bensqualität in den Städten. Der Idealfall: Mehrere Nutzer teilen sich ein elekt-robetriebenes Fahrzeug und reduzieren damit den Ausstoß an klimaschädli-chem Kohlendioxid. Die Stadtwerke Unna GmbH und die UKBS setzen ihre erfolgreiche Kooperation mit dem ersten Mieter-Carsharing-Projekt im Kreis Unna fort.

Zukünftig werden sich mehrere Mieter der Mehrgenerationen-Wohnanlage Mozartstraße/Sybil-Westendorp-Straße einen smart EQ fortwo im privaten E-Carsharing teilen. Versorgt wird der vollelektrische Stadtflitzer mit 100 % Ökostrom über eine eigene Ladestation in der Anlage. Für die Nutzung fallen pro Person monatlich fünf Euro an. Das Fahrzeug kann bei Bedarf ohne wei-tere Kosten genutzt werden. „Wir suchen ständig nach Möglichkeiten, wie wir und unsere Mieter einen Beitrag zur Verkehrswende sowie zum Klimaschutz leisten können. Den Ansatz, Wohnanlagen mit einem gemeinschaftlich nutz-baren Elektroauto auszustatten, halten wir für zukunftsweisend“, erklärt UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer.
 
Für die Beteiligten ist dieses Projekt ein weiterer Schritt hin zu einem neuen Verständnis von Mobilität. Vor allem wenn man bedenkt, dass Autos durch-schnittlich 23 Stunden am Tag ungenutzt bleiben. „Nachdem wir in der Ver-gangenheit mit unseren Konzepten für ein öffentliches E-Carsharing in Unna und E-Auto-Leasing für unsere Kunden gute Erfahrungen gemacht haben, freuen wir uns, jetzt dieses spannende Projekt umsetzen zu können“, ergänzt Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Unna.

Informationen zum Thema:

www.ukbs.de und www.stadtwerke-unna.de

 

Unser Samstags-Service

Vor allem Berufstätige haben unter der Woche keine Zeit, persönlich bei uns vorbeizukommen oder anzurufen. Kein Problem! Wir sind immer auch samstags zwischen 09:00 - 13:00 Uhr für Sie da. Unsere Kundenberater beantworten Ihre Fragen und Anliegen schnell und bequem per Telefon unter der kostenfreien Servicenummer 0800 2001-239. So haben Sie am Wochenende noch reichlich Zeit zum Erholen und Wohlfühlen.

Übrigens: Wir sind auch rund um die Uhr erreichbar. Im Online-Kundenportal der Stadtwerke können Sie jederzeit Kundendaten ändern, den Zählerstand erfassen, Vorauszahlungen anpassen und schnell und einfach Ihren Tarif optimieren.  

Die von den Stadtwerken beauftragten Fachfirmen ELTEL Infranet GmbH U-SERV – Utility Services – und W-Serv GmbH lesen in der Zeit vom 30. November bis einschließlich zum 19. Dezember 2019 die Zähler bei den Strom-, Erdgas- und Wärmekunden ab.

Die Stadtwerke bitten alle Kunden, den beauftragten Mitarbeitern diese Arbeit zu erleichtern: „Alle Mitarbeiter können sich mit ihrem Dienstausweis ausweisen“, erklärt Andreas Jaguszewski, Abteilungsleiter Forderungsmanagement bei den Stadtwerken.

Die Ablesung kann auch noch in den frühen Abendstunden erfolgen. Wer von den Ablesern nicht angetroffen wird, findet eine Karte im Postkasten. Die Zählerstände können alle Stadtwerke-Kunden dann anhand der mitgeteilten Daten auf der Postkarte (Kundennummer und persönliche PIN) auch über das Internet angeben oder per Telefax an 02303 2001-482 senden.

In einigen Bereichen werden die Kunden zur Selbstablesung angeschrieben. Dazu wird der entsprechende Zählerstand vom Kunden abgelesen und in die beiliegende Karte eingetragen. Diese Karte wird dann kostenfrei an uns zurück gesendet. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Zählerstand online zu erfassen. Die Zugangsdaten sind in dem Anschreiben zu finden.

Alle Kunden, die spitz zum 31. Dezember 2019 abgerechnet werden wollen oder vorab eine Selbstablesung durchführen möchten, können dafür das Kundenportal unter www.sw-unna.de nutzen.

Die Abrechnungen werden Ende Januar 2020 an die Kunden verschickt.

Bienen, Käfer & Co bei den Stadtwerken

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit haben die Landjugend Unna und die Stadtwerke Unna ein besonderes Hotel an der Hauptverwaltung der Stadtwerke in der Heinrich-Hertz-Straße eingeweiht: Das sogenannte "Insektenhotel" ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für verschiedene Insektenarten, zum Beispiel Wildbienen, Florfliegen, Marienkäfer und Spinnen.

Gebaut wurde das Insektenhotel von der Landjugend Unna. In einem Projekt mit 45 Jugendlichen und jungen Erwachsenen rief der Westfälisch-Lippische Landjugend Verband alle Ortsgruppen dazu auf, Insektenhotels zu bauen. Die Ortsgruppen Unna und Hennen kamen diesem Aufruf gerne nach und arbeiteten gemeinsam an diesem Projekt. Insgesamt 54 Insektenhoteleinheiten (in verschieden großen quadratischen Holzkästen verbaut) wurden gemeinsam durch die Ortsgruppen Unna und Hennen errichtet.

Eines dieser Insektenhotels findet nun bei den Stadtwerken Unna seinen neuen Standort. Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier und der technische Prokurist Dietmar Biermann übernahmen das Insektenhotel am 30. Oktober 2019 von der Landjugend. Der Vorstand der Landjugend Unna, u. A. Philipp Möllmann, begrüßte die Kooperation mit den Stadtwerken. Möllmann betont die besondere Bedeutung von Insekten für unser Ökosystem: "In erster Linie soll mit einer solchen Nisthilfe bedrohten Hautflüglerarten Lebensraum zurückgegeben werden, der durch vielerlei Baumaßnahmen eingeschränkt wird. Denn Bienen und andere Insekten sind wichtig für das ökologische Gleichgewicht, nicht nur durch ihre Bestäubungsdienste".

Die Westfälisch-Lippische Landjugend lebt in regionalen Projekten den Gedanken des Umwelt- und Naturschutzes beispielhaft vor. "Projekte wie dieses zu fördern, gehört zu unserem Selbstverständnis als regional engagiertes, nachhaltiges Unternehmen", sagt Jürgen Schäpermeier von den Stadtwerken Unna. Und er ergänzt: "Insektenhotels sind ein ausgezeichnetes Beispiel, wie man mit verhältnismäßig geringem Aufwand viel für den Artenschutz vor Ort tun kann". Das Hotel dient aber nicht nur der Erhaltung dieser Insekten, sondern soll gleichzeitig auch sensibilisieren und über die Bedrohung der natürlichen Lebensräume von Insekten informieren.

In diesem Jahr Solarstrom schenken

Suchen Sie noch ein passendes Präsent für Weihnachten? Wie wäre es mit einem Geschenk, das sich mit einer attraktiven Rendite auszahlt und es dabei noch möglich macht, direkt an der Umsetzung der Energiewende mitzuwirken? Gutscheine für eine Beteiligung am Ausbau erneuerbarer Energien bietet UNsere Energiegenossenschaft an. Mit jeweils 500 Euro können Interessenten einen Anteil erwerben. 3,0 Prozent Rendite wurden im Mai 2019 auf die insgesamt 1.530 Einlagen der 280 Mitglieder ausgezahlt. Neben dem finanziellen Erfolg zählt für die Initiative das Ziel: Die Energiegenossenschaft mit dem Motto „Unna pflanzt Energie“ investiert aktiv für die Energiewende: 1,592 Millionen Kilowattstunden (kWh) Solarstrom speisten die Anlagen der Genossenschaft 2018 in das Netz, was ein Plus von 227.000 kWh im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Damit könnten rein rechnerisch rund 450 Durchschnittshaushalte mit einem Verbrauch von jeweils 3.500 kWh versorgt werden.

Seit der Gründung hat die Genossenschaft eine Photovoltaik-Anlage in Bayern und eine Anlage auf dem Dach des Busbahnhof Unna gekauft. Außerdem ist sie maßgeblich am Solarpark auf der ehemaligen Abfalldeponie in Dortmund-Grevel beteiligt. 2018 wurde ein Projekt in Kooperation mit dem Dortmunder Energie- und Wasserversorgungsunternehmen DEW21 und der Wohnungseigentümergemeinschaft „WIR am Phoenixsee“ realisiert. Die Solaranlage mit einer Leistung von 71,25 kWp und einer jährlich produzierten Strommenge von 58.000 Kilowattstunden auf dem Dach des Wohnprojekts wird für eine Mieterstromlösung an die DEW21 verpachtet. Aktuell investiert die Genossenschaft auf den Dächern der neuen Wohnanlage an der Potsdamer Straße in Unna.

Für Stadtwerke-Kunden zahlt sich ein solches Geschenk gleich doppelt aus: Wir belohnen das finanzielle Engagement in der Energiegenossenschaft mit 100 Kilowattstunden Ökostrom. Diese bekommt jeder Stromkunde, der auch Mitglied der Energiegenossenschaft ist, auf einem Energiesparbuch der Stadtwerke Unna gutgeschrieben. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Umziehen mit dem Stromvertrag

Wer umzieht, hat alle Hände voll zu tun: Behördengänge, Nachsendeauftrag stellen, renovieren, packen und den Möbeltransport organisieren. Ganz schön stressig! Und dann am neuen Wohnort noch einen passenden Stromanbieter suchen? Es geht aber auch einfach: Ziehen Sie doch mit Ihrem Stromvertrag der Stadtwerke Unna um – und das nicht nur in unserem Versorgungsgebiet, sondern deutschlandweit. Wir beliefern Sie dann auch weiterhin mit 100 % Ökostrom. 

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 0800 2001-239 oder in einem persönlichen Gespräch. Besuchen Sie uns einfach im Treffpunkt Energie im Rathaus Unna oder in unserem Kundencenter in der Heinrich-Hertz-Straße 2.

Veranstaltungstipp: Weihnachtsmarkt 2019

Bald ist es wieder soweit. Seit 1967 verwandelt sich die Unnaer Innenstadt in der Weihnachtszeit in einen Wohlfühlort. Mit rund 160.000 LED-Lämpchen, gespeist mit klimaneutralem Ökostrom, sorgen die Stadtwerke Unna für Lichterglanz und besinnliche Stimmung – Sternenhimmel inklusive.

Auf dem Alten Markt und in der Fußgängerzone reihen sich ab Ende November wieder kleine Holzhütten und Büdchen aneinander. Festlich geschmückt und liebevoll beleuchtet präsentieren sich die Gassen der Hellwegstadt. Auch auf der Suche nach Geschenken wird man auf dem Unnaer Weihnachtsmarkt ganz bestimmt fündig. Rund 60 Händler bieten Allerlei aus Kunst, Handwerk, Schmuck und Spielwaren. Doch nicht nur Weihnachtsgeschenke und Naschereien locken die Besucher von Nah und Fern auf den Unnaer Weihnachtsmarkt. Das stimmungsvolle und abwechslungsreiche Rahmenprogramm auf der Bühne am Marktplatz überzeugt jedes Jahr wieder Jung und Alt.

Veranstaltungsort: Innenstadt Unna

Termin: 25. November bis 22. Dezember 2019

Die Stadtwerke bei instagram

Kennen Sie eigentlich schon das #instagram Profil der @stadtwerke_unna? Unter instagram.com/stadtwerke_unna/ zeigen wir ganz aktuell, was uns neben Erneuerbaren Energien, Solarstrom und Elektroautos in und um Unna sonst noch so alles beschäftigt.

Schauen Sie doch mal vorbei.