Lichtschnell ins neue Jahr

Auch 2019 sorgen wir für das schnellste Internet in Unna.

Sichern Sie sich Ihren persönlichen Anschluss an das Netz der Zukunft. Highspeed- Surfen, Online-Gaming, Musik- und Video-Streaming oder leistungsstarke Kommunikationsnetze – mit Glasfaser können Sie selbst größte Datenmengen sprichwörtlich in Lichtgeschwindigkeit empfangen und senden.

 


Ihre Vorteile:
• Gigabit-Geschwindigkeit
• Alle Telekommunikationsleistungen über einen Anschluss
• Wertsteigerung Ihrer Immobilie

Auch für Unternehmen bietet ein Glasfaseranschluss viele Vorteile: Lichtschnelle Datenübertragung, symmetrischer Up- und Download, Nutzung von Cloud-Diensten, leistungsstarke Kommunikationsnetze – mit Glasfaser erhalten Sie eine perfekte digitale Infrastruktur für Ihren Firmenstandort und damit einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Prüfen Sie mit unserem Verfügbarkeitscheck, ob Sie jetzt schon in den Genuss des schnellsten Internets in Unna kommen können.

Erfahren Sie in diesem Clip mehr über die Vorteile eines Glasfaserhausanschlusses. Weitere Clips zum Thema Glasfaser finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

Energieausweis: Das ändert sich 2019

Die Stadtwerke Unna sind auch im neuen Jahr die erste Adresse, wenn es um das Ausstellen von Energieausweisen geht. Für unsere Kunden gelten dabei günstige Sonderkonditionen. Eigentümer von Wohngebäuden müssen bei Vermietung und Verkauf den Energieverbrauch der Immobilie in einem Energieausweis nachweisen. Der Energieausweis beschreibt die Energieeffizienz eines Gebäudes. Der Energiekennwert wird dabei in kWh/m2a und einer Energieeffizienzklasse von A+ bis H angegeben.

Was ist 2019 zu beachten? Gebäude, die vor 1966 gebaut wurden, brauchen bereits seit 2008 einen Energieausweis, wenn sie verkauft, vermietet oder verpachtet werden. Für Gebäude mit einem Baujahr nach 1966 gilt die Pflicht seit 2009. In beiden Fällen sind die Belege für den Energieverbrauch der Häuser zehn Jahre gültig. Das bedeutet , dass die ersten Energieausweise, die für Bestandsgebäude gelten, bereits zum Juli 2018 ihre Gültigkeit verloren. 2019 folgt nun die zweite Welle, wenn die Ausweise für die jüngeren Gebäude (Baujahr nach 1966) nicht mehr gelten.

Wenn die entsprechenden Immobilien verkauft, vermietet oder verpachtet werden, haben Käufer, Mieter oder Pächter einen Anspruch darauf, über den Energieausweis Informationen über den Energieverbrauch und den energetischen Zustand des Gebäudes zu bekommen. Das gilt ebenso bei Nicht-Wohngebäuden. Auch für die Immobilienanzeige sind Angaben aus dem Energieausweis Pflicht.

Sie benötigen einen neuen Energieausweis? Informationen und Bestellformulare  finden Sie hier.

Guter Vorsatz für 2019: Energie sparen

Das neue Jahr ist da und damit auch die guten Vorsätze. Wir hätten da auch noch einen: Wie wäre es mit Energie sparen? Das geht manchmal ganz einfach. Und es ist gut für die Haushaltskasse und die Umwelt. Hier einige Blitz-Energiespartipps, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen:

  1. Geräte mit Akkus (zum Beispiel schnurlose Telefone, elektrische Zahnbürsten) ziehen Strom, so lange sie an die Versorgung angeschlossen sind. Deshalb gilt: Nur dann aufladen, wenn sie fast leer sind. 
    Was viele Menschen gar nicht wissen: Ein Ladegerät verbraucht auch dann Energie, wenn gerade kein Gerät geladen wird. Deshalb Ladegeräte immer vom Stromnetz trennen.
  2. Helligkeit und Kontrast sind bei neuen Fernsehgeräten oft unnötig hoch eingestellt. Mit einer niedrigeren Einstellung lässt sich über einen längeren Zeitraum effizient Strom sparen.
  3. Programmierbare Thermostate verringern die Kosten und sorgen für Komfort. Einmal eingestellt regulieren sie die Temperatur der Heizkörper automatisch.
  4. Wassersparköpfe arbeiten mit nur 50 Prozent des Wassers, der Leitungsdruck bleibt dabei unverändert. Damit reduziert sich auch der Energieverbrauch für die Erhitzung von Wasser.
  5. Bei WLAN-Routern die Nachtschaltung aktivieren (reduziert Strahlung und auch etwas den Stromverbrauch).
  6. Entfernen Sie alle ungenutzten Apps vom Telefon. Dimmen Sie das Display, sofern dies bei Ihrem Modell möglich ist. Schalten Sie alle nicht benötigten Sende- und Empfangsteile komplett aus. GPS ist zum Beispiel ein echter Energiefresser - selbst wenn es nur im Hintergrund läuft.
  7. Der Föhn ist ebenfalls ein echter Energiefresser. Muss es wirklich immer gleich der Föhn sein? Alternativ können die Haare vor dem Föhnen gut abgerubbelt oder an der Luft getrocknet werden.

Sie möchten in den eigenen vier Wänden effizient Energie sparen? Unser Energieberater besucht Sie auf Wunsch und hilft Ihnen beim Identifizieren von Einsparpotenzialen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Fragen zu Ihrer Jahresabrechnung?

Die Jahresabrechnungen für die Strom-, Gas- und Wärme verschicken wir Ende Januar an unsere Kunden. Erläuterungen zu den einzelnen Posten finden Sie in Ihrem Kundenportal in der Rubrik Service/Rechnungserläuterung. Abschläge können Sie dort auch schnell selbst ändern. 

Die Rechnung wurde neu gestaltet. Das übersichtliche Layout zeigt schnell auf, worauf es ankommt: Die erste Seite bietet zukünftig eine übersichtliche Zusammenfassung der Rechnung. Hier werden wichtige Informationen wie der Endbetrag, Gutschrift oder Nachzahlung sowie der errechnete neue Abschlag erkennbar ausgewiesen.

Auf den nachfolgenden Seiten finden unsere Kunden eine aufgeschlüsselte Rechnung mit Zählerinformationen, detaillierter Auflistung der Verbrauchsdaten sowie die Grund- und Arbeitspreise des entsprechenden Tarifs.

Musterrechnung der Stadtwerke Unna

Wenn Sie telefonisch oder persönlich nachfragen möchten, bitten wir um Verständnis: Sowohl am Telefon wie im Treffpunkt Energie oder im Kundenberatungszentrum an der Heinrich-Hertz-Straße 2 kann es in den ersten Tagen nach Rechnungsversand zu längeren Wartezeiten kommen.

Mit dem E-Bike durch den Winter


Mit der richtigen Kleidung ist das E-Bike auch im Winter eine echte Alternative zum Auto oder zu überfüllten Bussen und Bahnen. Durch die Motorunterstützung gerät man nicht so leicht ins Schwitzen und kann warme, wenn nötig auch wasserdichte Kleidung tragen. Das Fahren schont die Umwelt und die Bewegung an der frischen Luft stärkt die Abwehrkräfte. Dabei sollten einige Punkte beachtet werden:

Überzeugen Sie sich vom technisch einwandfreien Zustand des E-Bikes. Besonders eine funktionierende Beleuchtungsanlage und intakte Bremsbeläge sind in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig. Nässe macht einem E-Bike nichts aus, da die Komponenten vor Regen und Spritzwasser geschützt sind.

Allerdings sollte das Rad nach Möglichkeit nicht dauerhaft unter freiem Himmel stehen, da vor allem die verbauten elektronischen Komponenten zwischendurch getrocknet werden sollten. Ein Carport oder die Garage eignen sich gut, allerdings sollte dann der Akku entfernt werden. Eine regelmäßige Pflege (vor allem der Kette) ist ebenfalls zu empfehlen. Verzichten Sie auf eineReinigung mit dem Hochdruckreiniger!

Im Fahrbetrieb sollte der Akku vor Kälte geschützt werden. Mit speziellen Abdeckungen oder einem wärmenden Überzieher (z. B. aus Neopren) lassen sich bessere Reichweiten erzielen. Beim Motor ist kein Kälteschutz notwendig.

Die Batterie immer bei Zimmertemperatur lagern und erst kurz vor dem Losfahren einsetzen. Auch damit erhöht sich die Reichweite. Die Batterie sollte ebenfalls wieder Zimmertemperatur haben, wenn sie ans Ladegerät angeschlossen wird. Das gewährleistet ein vollständiges Aufladen und verlängert die Lebensdauer des Akkus.

Übrigens: Stadtwerke-Kunden können in der Radstation Unna kostenlos E-Bikes ausleihen. Interesse? Hier finden Sie alle Informationen.

Die Stadtwerke Unna bei Instagram

Kennen Sie eigentlich schon das #instagram Profil der Stadtwerke Unna? Unter instagram.com/stadtwerke_unna/ zeigen wir, was uns neben Erneuerbaren Energien, Solarstrom und Elektroautos in und um Unna sonst noch so alles beschäftigt.

Schauen Sie doch mal vorbei.