Einladung ins Theater Narrenschiff

Exklusiv für unsere Kunden findet am 2. Mai 2019 (Donnerstag) um 19:30 Uhr eine Vorführung der musikalischen Komödie „LIEBES(GE)SCHWÜRE“ im Theater Narrenschiff statt.

Gewinnen Sie jetzt zwei Karten für unsere exklusive, nicht-öffentliche Veranstaltung im Theater Narrenschiff.

Einlass ist ab 18:30 Uhr. Getränke und Essen sind in der Einladung enthalten.

SWU-Kunden können sich bis zum 26. April 2019 mit einer E-Mail an gewinnspiel(at)sw-unna.de für die Veranstaltung bewerben. Bitte teilen Sie uns in der E-Mail Ihre Kontaktdaten mit, damit wir Ihnen im Falle eines Gewinns die Karten zuschicken können.

Wir freuen uns, Sie im Theater Narrenschiff als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Informationen zum Stück:

LIEBES(GE)SCHWÜRE - Eine musikalische Komödie

Was tun, wenn man auf die Gartengeburtstagsparty seines Schwarms eingeladen ist, den Nudelsalat bereits zubereitet und sich in Schale geworfen hat, aber auf einmal Zweifel aufkommen? Rock D‘Arcy, Erfolgsautor des Beziehungsratgebers »Frühstück ist zum Essen da!!!« und eingefleischter Single, steht genau vor diesem Problem und wie immer in solchen Notlagen diskutiert er es ausgiebig mit seiner besten Freundin Doris. Bei diesem Schlagabtausch rund um das Thema Liebe und Beziehungen singen sich die zwei New Yorker durch klassische und aktuelle Musicalhits der letzten Jahre.

LIEBES(GE)SCHWÜRE wurde von Marco Janiel für Nils Jacobi und Judith Binias 2012 geschrieben und im theater narrenschiff uraufgeführt. Jetzt, sieben Jahre später, freuen wir uns über eine neu bearbeitete Version des rasanten musikalischen Abends voller Witz, Dramatik, mitreißenden Songs und natürlich einer gehörigen Portion Liebe.

Mit: Nils Jacobi, Linda Heberling

Musik: Karen Thoms, Helga Voss

Text: Marco Janiel
 
Weitere Informationen finden Sie hier.

Teilnahmebedingungen
Unter allen gültigen Einsendungen werden die Gewinner unter Ausschluss des Rechtswegs ausgelost. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung oder Übertragung des Gewinns auf eine andere Person ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 26.04.2019. Teilnehmen kann jede(r) Volljährige, der Kunde oder Kundin der Stadtwerke Unna GmbH ist. Ausgenommen sind Mitarbeiter der Stadtwerke Unna GmbH. Die E-Mail-Adresse der Teilnehmer wird ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels, d.h. die Verlosung und die Kontaktaufnahme zum Teilnehmer zum Zwecke der Gewinnbenachrichtigung genutzt. Meldet sich der Gewinner nach Kontaktaufnahme per E-Mail innerhalb von zwei Werktagen nicht zurück, behält sich die Stadtwerke Unna GmbH als Veranstalter vor, die Auslosung zu wiederholen.

e-CarSharing in Unna

Umweltfreundlich, günstig, flexibel und komfortabel - Carsharing, das Teilen von Autos mit anderen Menschen, bietet zahlreiche Vorteile. Und es erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Laut einer aktuellen Statistik des Carsharing-Verbandes BCS ist die Zahl der CarSharing-Kunden in Deutschland im Verlauf des vergangenen Jahres auf 2,46 Millionen angestiegen. Dabei ist fast jedes zehnte Mietfahrzeug elektrisch.

Auch in Unna besteht die Möglichkeit zum e-CarSharing. Nutzen Sie den schicken Elektroflitzer BMWi3, wann immer Sie möchten – und ohne sich um Wartung oder Versicherung kümmern zu müssen.

Der Weg zur schnellen und sicheren Anmeldung: Sie schließen einen Vertrag mit Stadtmobil ab.

Als Kunde der Stadtwerke Unna reduziert sich Ihre Anmeldegebühr auf 5,00 Euro (statt 40,00 Euro).


Ihre e-DriveCard, die gleichzeitig der Schlüssel zum Fahrzeug ist, erhalten Sie im Treffpunkt Energie im Rathaus (Rathausplatz 1, 59423 Unna). Bitte bringen Sie den Stadtmobil-Vertrag (bitte zwei Ausdrucke) und Ihren Führerschein mit.

Mehr zum Thema e-CarSharing mit den Stadtwerken finden Sie hier.

Energie sparen im Büro

Rechner, Bildschirme, Telefone, Drucker, Faxgeräte – das Büro ist nun mal ein Versammlungsort von Energiefressern. Hier ein paar Tipps, wie Sie im Büro oder am heimischen Schreibtisch täglich Strom sparen können. Eine gute Sache für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

Eine sehr effektive Möglichkeit Energie zu sparen ist, die Stand-By-Funktion nach Möglichkeit zu vermeiden. Am einfachsten ist es, Geräte an eine Steckerleiste anzuschließen. Mit einem Klick ist der Stromverbrauch dann bei Null.

Den Akku von Laptop oder Smartphone richtig laden. Das erhält die Ladekapazität und erhöht die Lebensdauer der Geräte. Optimal ist es, den Akku von "fast leer" (20 %) auf "fast voll" (70 %) aufzuladen. Die Tiefenentladung, das heißt eine bestimmte Mindestspannung ist unterschritten, schadet den Akkus. Die Qualität leidet auch, wenn Akkus vollständig geladen sind und der Ladestrom trotzdem weiter fließt.

Fahren Sie Ihren Rechner runter, wenn Sie ihn länger als 30 Minuten nicht nutzen. Schalten Sie den Monitor aus, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen. Das schadet dem Gerät nicht. Deaktivieren Sie den Bildschirmschoner oder schalten Sie ihn einfach aus. Hätten Sie es gewußt? Bildschirmschoner hatten für Computer einen wirklich wichtigen Nutzen: Sie sollten verhindern, dass sich in längeren Pausen sogenannte Geisterbilder (z. B. von Buchstaben und Linien) in den Screen einbrennen. Diese Gefahr war bei den empfindlichen Röhrenbildschirmen aus den Achtziger- und Neunzigerjahren durchaus gegeben. Die heutigen Anwendungen (aufwendige 3-D-Animationen erfordern eine hohe Rechenleistung des PCs) sind echte Stromfresser ohne eigentlichen Nutzen.

Stellen Sie die Helligkeit Ihres Bildschirmes individuell ein. Diese können Sie über die Menüeinstellung des Monitors optimieren. Meist reicht ein Wert von rund 60 Prozent aus. Ab Werk ist bei den meisten Geräten der Maximalwert eingestellt. Schalten Sie externe Festplatten, USB-Sticks, Drucker oder Scanner aus, wenn Sie sie nicht nutzen.    

Achten Sie bei Neuanschaffungen auf Geräte mit niedrigem Energieverbrauch. Notebooks sind allgemein energieeffizienter als ein PC mit gleicher Ausstattung, weil die Hersteller darauf achten, dass sie im Akkubetrieb möglichst lange laufen. Damit lässt sich bis zu 70 Prozent Energie einsparen. Multifunktionsgeräte verbrauchen weniger Strom als mehrere Einzelgeräte wie Drucker, Fax und Scanner.

Wenn Sie ein akkubetriebenes Gerät länger nicht nutzen, lagern Sie den Akku separat. Sie entladen sich von selbst. Nach ein paar Wochen Pause und vor einem erneuten Gebrauch des Gerätes müssen Sie den Akku neu aufladen.

Nutzen Sie auch beim Smartphone die Energiesparfunktionen. Stellen Sie ein, dass sich das Gerät nachts aus- und früh einschaltet. Verkürzen Sie das Zeitintervall, nach dem sich das Display in den Stand-by-Modus versetzt. Auch die Helligkeit des Displays können Sie ohne großen Komfortverlust verringern. Schalten Sie auch die Funktionen aus, die Sie gerade nicht benötigen wie beispielsweise Bluetooth, GPS oder WLAN.

Tageslicht ist gesund und macht elektrische Beleuchtung überflüssig. Manchmal werden die Lampen im Büro trotzdem angelassen. Oft merkt man das gar nicht, weil das Licht am Morgen (wenn es noch dunkel ist) angeschaltet und dann einfach vergessen wird. Hier lohnt sich ein zusätzlicher Handgriff, um das Licht streng nach Bedarf an- und auch wieder auszuschalten. Und ein kleiner Zettel mit einem entsprechenden Hinweis am Bildschirm erinnert daran. Lampen direkt an den Arbeitsplätzen helfen ebenfalls beim Strom sparen, da sie meist eine geringere Leistung als die Deckenbeleuchtung haben und dadurch weniger Energie verbrauchen.

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten Zuhause und im Büro Energie einzusparen. Unser Berater besucht Sie auf Wunsch und hilft Ihnen beim Identifizieren von Einsparpotenzialen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Wir fördern Ihre Energie

Gut für die Umwelt und Ihren Geldbeutel: Wir helfen unseren Kunden, ihr Energiebudget nachhaltig und mit Komfortgewinn zu optimieren. Für jede genehmigte Förderung erhalten Sie ein Guthaben auf ein Energiesparbuch, das in Kilowattstunden Strom (kWh) geführt wird. Dieses Guthaben kann angespart oder von der Stromrechnung der Stadtwerke abgerechnet werden. Legen Sie doch einfach mal etwas Ökostrom auf die „hohe Kante“.

Unsere Förderprogramme im Überblick:


Neugeborenen-Bonus

Baby an Bord? Erhalten Sie einmalig 50 Kilowattstunden (kWh) Ökostrom auf ein Energiesparbuch. Bis zum 18. Lebensjahr werden dem Energiesparbuch jährlich 20 kWh für Ihr Kind gutgeschrieben.

Mehr Infos

Förderprogramm „Weiße Ware“

Wir fördern den Austausch alter Haushaltsgeräte gegen energieeffiziente Modelle mit einer Einzahlung auf Ihr Energiesparbuch: Drei Jahre lang erhalten Sie jeweils 60 kWh Ökostrom.

Mehr Infos

Förderprogramm Hocheffizienzpumpe
Sie lassen Ihre alte Pumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe austauschen und erhalten von uns eine Gutschrift auf Ihr Energiesparbuch: Drei Jahre lang erhalten Sie jeweils 30 kWh Ökostrom.

Mehr Infos

Förderprogramm E-Bike

Sie möchten auf ein E-Bike umsatteln? Wir fördern den Kauf eines neuen E-Bikes im regionalen Einzelhandel mit einer Einzahlung von 80 kWh Ökostrom auf Ihr Energiesparbuch – und das drei Jahre lang.

Mehr Infos

Förderprogramm Erdgasumstellung
Mit 500 Euro fördern wir die Anschlusskosten bei Häusern, die noch nicht an das Gasnetz angeschlossen sind. Stellen Sie jetzt Ihre Heizung auf Erdgas um und erhalten 500 Euro Zuschuss bei Abschluss eines Erdgasliefervertrages.

Mehr Infos

Förderprogramm Energiegenossenschaft
UNsere Energiegenossenschaft verbindet Verantwortung, Teilhabe und attraktive Renditen in nachhaltigen Projekten. Wir belohnen das Engagement in der Genossenschaft zusätzlich: 100 kWh Ökostrom bekommt jeder Stromkunde, der auch Mitglied der Energiegenossenschaft ist, auf seinem Energiesparbuch gutgeschrieben.

Mehr Infos


Ihr Ansprechpartner
Martin Muesse
Hauptabteilungsleiter Energiewirtschaft
Telefon: 02303 2001-162
martin.muesse(at)sw-unna.de

Zwei neue öffentliche E-Ladesäulen

Für das Laden von Elektrofahrzeugen im öffentlichen und halböffentlichen Raum gibt es in Deutschland über 13.000 Ladestationen mit insgesamt über 30.000 Ladepunkten. Tendenz steigend. Gute Nachrichten für Elektro-Autofahrer auch in Unna: Mittlerweile verfügt die Kreisstadt über insgesamt neun öffentliche Zapfsäulen für Elektroautos. In den vergangenen Monaten sind zwei Ladesäulen dazugekommen. Dabei handelt es sich um folgende Standorte:


Firmengelände Schlüsseldienst Schlang

Kleistraße 44 a
1 x Typ 2 (ca. 11 kW)

Die Wallbox ist öffentlich zugänglich an Werktagen zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr. Der Fahrstrom wird derzeit vom Schlüsseldienst Schlang kostenlos zur Verfügung gestellt.

GWA - Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft

Friedrich-Ebert-Straße 59
2 x Typ 2 (22 kW)


Diese Säule gehört zum Verbund innogy Roaming und ist mit zwei Ladepunkten ausgestattet, das heißt, dass zwei Autos gleichzeitig tanken können. Mit einer Ladeleistung von 22 kW laden die Autos im Durchschnitt sechsmal so schnell auf wie an Haushaltssteckdosen. Der öffentliche Parkplatz ist 24 Stunden zugänglich.

Die Stadtwerke Unna bieten individuelle Lademöglichkeiten für das professionelle und schnelle Laden an. Mit unserem Fahrstromtarif MobilWATT sind Sie immer voller Energie unterwegs – und mit 100 % Ökostrom.