Ausbildung zur/zum Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Eine warme Heizung im Winter oder die kalte Dusche am Morgen – im Alltag ist das für uns selbstverständlich. Doch was, wenn dieses Versorgungssystem plötzlich kaputt geht und kein Wasser mehr fließt? Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik kennen sich mit den komplexen Rohrleitungen aus.

Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär- und Heizungstechnik installieren und montieren Heizungssysteme, installieren Heizungs-, Gas- und Ölanlagen, stellen Heizkessel und Heizungsthermen auf und nehmen sie in Betrieb. Unsere Anlagenmechaniker kommen in allen Bereichen rund um die Gas- und Wärmeversorgung zum Einsatz. Sie befassen sich mit Tätigkeiten im Zählerwesen, kümmern sich um die Verlegung von Rohrleitungssystemen und prüfen diese auf Dichtigkeit und Funktion, beseitigen Störungen, führen fachgerechte Montage aus und verarbeiten Kunststoffe.

Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Heizungstechnik sind zum Beispiel Heizungsanlagen unserer Kunden zu warten oder zu reparieren. Zu den Tätigkeiten gehören auch die maschinelle oder manuelle Bearbeitung von Rohren und Blechen aus Metall oder Kunststoff. Zudem werden Ihnen während Ihrer Ausbildung Fähigkeiten der Mess- und Regeltechnik vermittelt. Darüber hinaus werden Normen, Richtlinien und Prüfpflichten von Wartungsintervallen zur Sicherung der Qualität gelehrt.

In Kooperation mit einem Unnaer Handwerksbetrieb lernen unsere Anlagenmechaniker den Bau von Anlagen für die Versorgung, richten moderne Bäder ein und kümmern sich um umweltschützende Energietechnik wie etwa bei Solaranlagen.

Wir suchen verantwortungsbewusste und sehr genau arbeitende Menschen, die gerne im Team tätig sind, Spaß an Technik und im Umgang mit Kunden haben.

Ausbildungsdauer:   

3,5 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)

Ausbildungsbeginn:   

jeweils der 01. August des laufenden Jahres
(Bewerbungsfrist: 31. Oktober des Vorjahres)

Vorausgesetzter Schulabschluss:

Hauptschulabschluss / Mittlerer Schulabschluss / Hochschulreife

Voraussetzungen:

  • Spaß an Technik und im Umgang mit Kunden
  • Handwerkliches Interesse und Geschick (Vorkenntnisse erwünscht)
  • Gutes mathematisches Verständnis
  • Freude an Teamarbeit 

Ausbildungsorte:

Stadtwerke Unna, kooperierende lokale Handwerksunternehmen, überbetriebliche Ausbildung in Soest (Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe), Hellweg Berufskolleg Unna

Ausbildungsverlauf:   

Die Ausbildung findet bei den Stadtwerken Unna im Betrieb statt. Dort lernen die Auszubildenden die einzelnen Fachbereiche kennen und werden bei Baustellen, im Kundendienst sowie bei der Planung im Büro eingesetzt. Die Schwerpunkte und Spezialisierung liegen hier in den Tätigkeitsfeldern Heizungstechnik, Sanitärtechnik, Lüftungs- und Klimatechnik sowie den erneuerbaren Energien und Umwelttechniken.

In einem lokalen Kooperationsbetrieb werden weitere Fachkenntnisse im Bereich Bäder- und Sanitärtechnik vermittelt. Ergänzend hierzu findet eine überbetriebliche Ausbildung bei der Kreishandwerkerschaft statt. Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, besuchen die Auszubildenden je nach Ausbildungsjahr ein oder zwei Tage pro Woche das Hellweg-Berufskolleg in Unna.

Ausbildungsprüfung:   

Zwischenprüfung:
Teil 1 der Gesellen-/Abschlussprüfung soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres
durchgeführt werden.


Abschluss- und Gesellenprüfung:
Die Ausbildung schließt mit einer Gesellen-/Abschlussprüfung ab.

Informationen und Tipps für Bewerber finden Sie auf unserer Seite "Bewerbungstipps" und in unserer Ausbildungs-Broschüre.