Lichtschnelles Internet: Glasfasernetz für Stockum wird gebaut

11.04.2017

Die Menschen in Unnas ländlichen Bereichen warten sehnlich auf die Breitbandkommunikation. Die Stadtwerke Unna treiben in den dörflichen Gebieten, wo die Bewohner über langsames Internet klagen, die Infrastruktur voran: Leistungsstarke Glasfaserstrecken werden gezogen, die Breitbandanschlüsse mit technisch fast unbegrenzter Geschwindigkeit für Internet, Telefonie und TV möglich machen.

Unna-Stockum bekommt nun schnelles Internet und somit den Anschluss an die Datenautobahn. Das kommunale Unternehmen sieht sich hier zum Ausbau der Infrastruktur verpflichtet, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier. So haben die Stadtwerke nicht nur im Zentrum Bereiche mit Glasfaser versorgt, sondern von Kessebüren über Billmerich bis Massen-Nord unterversorgte Gebiete mit den lichtschnellen Verbindungen angeschlossen. Der Ausbau in Stockum erfolgt nachfrageorientiert, die ersten Straßenzüge werden Stockumer Wiese, Stockumer Dorfstraße und Elserstraße sein.
Das Projekt ist eine großartige Chance für Stockum. Das Angebot, das das Energieunternehmen für Stockum ausgearbeitet hat: Wenn sich genügend Bürger für einen Erdgas-Hausanschluss entscheiden, können die Stadtwerke beide Versorgungsleitungen parallel verlegen – und das Projekt ökonomisch vertreten.

Wer sich jetzt für einen Erdgashausanschluss entscheidet, bekommt den Glasfaseranschluss kostenlos dazu. Die Stadtwerke Unna bieten zudem an: Kunden, die bei den Stadtwerken zusätzlich Strom- und Gaslieferverträge abschließen oder abgeschlossen haben, erhalten noch Rabatte von 20 Prozent auf die Tiefbaukosten des Hausanschlusses. Die Angebote werden individuell erstellt, die Beratung vor Ort ist kostenlos.

Die Stadtwerke hoffen, und dabei wurden sie von der Ortsvorsteherin Anja Kolar bestärkt, dass die klare Zusage weitere Kunden motiviert. Denn die Nachfrage ist da.

Fragen zum Glasfaser-Anschluss:
Ulf Schimion | Tel. 02303 2001-186 | E-Mail: glasfaser(at)sw-unna.de

Diesen Artikel teilen